DSGVO

Datenschutz im Mietverhältnis

Die wobra ist seit Jahren Ihr vertrauensvoller Partner in Sachen Vermietung. Ihre Interessen als Mieter oder Mietinteressent stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Das hört beim Thema Datenschutz nicht auf und gilt vor allem auch für Ihre Daten, die Sie uns als Mieter oder Mietinteressent anvertrauen.

Der Schutz Ihrer Daten wird bei der wobra ernst genommen. Daher wurden rechtzeitig Maßnahmen ergriffen, um eine vollständige Umsetzung der Vorgaben aus der DSGVO innerhalb der geltenden Fristen sicherzustellen, angefangen von der Durchführung technisch und organisatorisch notwendiger Maßnahmen bis hin zu Mitarbeiterschulungen, damit Ihnen stets kompetente Ansprechpartner zur Seite stehen.

Handelt es sich bei den Daten, welche Sie uns anvertrauen bzw. wir von Ihnen verarbeiten, um personenbezogene Daten, regelt die DSGVO, wie die wobra mit diesen Daten umzugehen hat. Daten gelten dann als personenbezogen, wenn Sie anhand dieser Daten unmittelbar oder mittelbar identifiziert werden können. Das sind z. B. Ihr Name, Ihre Anschrift oder Ihr Geburtsdatum. Von diesen Daten kann die wobra auf unterschiedliche Weise Kenntnis erlangen, z. B. durch Eingabe in ein Kontaktformular auf der Website der wobra oder durch Angabe vor Ort bei uns im Kundencenter.

Datenschutz bedeutet unter anderem, dass Ihre Daten nur zu dem Zweck, zu dem sie erhoben wurden, durch uns verarbeitet werden. Mit der DSGVO ist nun auch ein Recht auf Vergessenwerden geregelt worden. Ihre Daten werden also nur so lange verarbeitet, wie es für den Erhebungszweck erforderlich ist. Die wobra hat Vorkehrungen getroffen, dass die Daten hiernach vorbehaltlich etwaiger Aufbewahrungsfristen unverzüglich gelöscht werden.

Damit korrespondierend haben Sie jederzeit ein Recht auf Auskunft, ob und welche Ihnen zugeordnete personenbezogenen Daten von uns verarbeitet werden, mit entsprechenden weiteren Informationsrechten betreffend die Verarbeitung. Diese Auskunft erteilt Ihnen die wobra kostenfrei. Sie können ferner der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen.

Ihre personenbezogenen Daten geben wir an Dritte, wie z. B. an Abrechnungsunternehmen oder an Handwerker, nur weiter, wenn wir auf der Grundlage der DSGVO hierzu berechtigt sind. Die wobra bleibt im Regelfall die Verantwortliche, was die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten betrifft und schließt hierzu mit dem Empfänger der Daten einen gesonderten datenschutzrechtlichen Vertrag ab, welcher die Einzelheiten der Verarbeitung durch diesen regelt.

Die wobra hat Frau Wiebke Gappert-Köppen als Datenschutzbeauftragte benannt. Sie ist die richtige Ansprechpartnerin für sämtliche Fragen rund um den Datenschutz.

Jetzt vorsorgen und Nachzahlungen vermeiden

Aufgrund der aktuellen weltpolitischen Ereignisse und den Preisaufschlägen aus der CO2-Steuer steigen seit 2021 die Preise für Energie und Rohstoffe drastisch. Das schlägt sich auch beim Wohnen nieder, u. a. bei den Kosten für Heizung und Warmwasser. Die erhöhten Preise werden zu Nachzahlungen und zukünftig zu höheren Vorauszahlungen führen.

Schützen Sie sich vor unerwartet hohen Nachzahlungen und passen Sie Ihre monatlichen Vorauszahlungen bereits jetzt vorausschauend an.

Als Vermieter teilen wir die Sorgen unserer Mieterinnen und Mieter, können jedoch den Betrag Ihrer Betriebskostenvorauszahlung ohne Ihre Zustimmung erst mit der nächsten Abrechnung aktualisieren.

Wir empfehlen Ihnen, sparen Sie mit einer vorzeitigen Anpassung Ihrer Heiz- und Warmwasserkosten schon jetzt etwas für das Abrechnungsjahr 2022 an. So können unerwartete einmalige Nachzahlungen bei der nächsten Betriebskostenabrechnung verringert oder sogar vermieden werden.